Häufige Fragen

Warum sollte ich mich für eine Masterfitness-Ausbildung entscheiden?

Für die Ausbildung zum Fitnesstrainer oder Ernährungsberater werden in der Regel keine oder wenig Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Aus diesem Grund ist es verständlich, dass sich das fitnessbezogene Vorwissen innerhalb einer zu großen Teilnehmergruppe (oft bis zu 15 Personen je Lehrgang) erheblich unterscheidet.

Diese Diskrepanz führt leider bei einem konventionellen Lehrgang oft dazu, dass

  • sich Lerninhalte aus Zeitgründen nicht ausführlich oder vollständig vermitteln lassen.
  • vorgegebenen Übungen nicht oder nur teilweise gezeigt und erläutert werden können.
  • eine Über- und Unterforderung bei den Teilnehmern zu Frust oder Gleichgültigkeit führt.

Masterfitness möchte sich hier von anderen Anbietern abgrenzen und mit seinem individuelleren Ausbildungskonzept nicht auf MASSE sondern auf KLASSE setzen.

Um dieser Herausforderung gerecht zu werden und jeden Teilnehmer in gleicher Form und Zeit einen komplexen Lehrstoff zu vermitteln, schulen wir im Rahmen unserer Trainerausbildung den theoretischen Teil in Kleinstgruppen und den praktischen Teil im Einzelschulungsprinzip. Nur so kann aus unserer Sicht gewährleistet werden, dass jeder Teilnehmer entsprechend seinem Wissensstand geschult und erfolgreich geprüft werden kann.

Lassen Sie sich von diesem Konzept überzeugen!

Welche Voraussetzungen benötige ich um Ernährungsberater oder Fitnesstrainer zu werden?

  • Sie sollten die deutsche Sprache sehr gut beherrschen und Freude dabei haben, mit Menschen zu arbeiten.
  • Für die Ausbildung zum "Qualifizierten Fitnesstrainer (B-Lizenz)" wäre etwas Trainingserfahrung von Vorteil. Ausserdem sollten Sie sich in guter körperlicher Verfassung befinden, um alle Übungen fachgerecht durchführen zu können.

Wie und nach welchen Richtlinien wird die Prüfung durchgeführt?

Prüfungsordnung

  1. Die Voraussetzung für die Prüfung ist die Teilnahme an allen Workshops.

  2. Es muss eine schriftliche (60 min.) und eine praktische Prüfung (30 min.) absolviert werden.
    In beiden Prüfungen muss 80 % der maximalen Punktzahl erreicht werden.

  3. Bei nicht angetretener, krankheitsbedingt abgesagter oder nicht bestandener Prüfung muss für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung eine Nachprüfung binnen 12 Monaten nach dem ursprünglichen Prüfungsdatum absolviert und bestanden werden. Der Teilnehmer hat MASTERFITNESS bezüglich der Organisation einer Nachprüfung zu kontaktieren.

  4. Die Prüfungsgebühren sind, sofern nicht anders angegeben, bereits in der Kursgebühr
    inbegriffen. Im Falle des nicht erfolgreichen Abschlusses einer Prüfung bzw. eines Prüfungsteils, werden gesonderte Nachprüfungsgebühren erhoben. Für theoretische und praktische Nachprüfungen wird jeweils eine Gebühr in Höhe von 79,-€ erhoben. 

  5. Die Prüfungsergebnisse werden nicht an Dritte weitergegeben.

Welches Unterrichtsmaterial erhalte ich?

Sie erhalten bei allen Aus- und Weiterbildungen am jeweiligen Kurstag ein aktuelles kursspezifisches Script.

Verpflegung und Pausengestaltung an den Seminartagen

Die Lehrgangsgebühren beinhalten keine Verpflegung. Es gibt jedoch am Ausbildungsstandort diverse Verpflegungsmöglichkeiten. Die Gestaltung der Pausen wird individuell zu Beginn jedes Seminartages zwischen Referent und Teilnehmern geregelt.